Wirtshaus Dum

Geschichte

Das Sgraffitohaus Weingartner blickt auf eine lange Geschichte zurück. Der älteste Teil des Hauses stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das Sgraffito auf der Fassade kann um 1560 datiert werden. Allerdings war das Sgraffito nicht immer sichtbar. Heute geht man davon aus, dass die Szenen aus dem alten Testament ca. 200 Jahre verborgen geblieben sind. Aus irgendeinem Grund wurden sie übermalt und gerieten damit für 2 Jahrhunderte in Vergessenheit.

1961 wurden sie im Zuge eines geplanten neuen Fassadenanstrichs von Alarich Weingartner entdeckt. Dieser zog einen Sachverständigen hinzu, der die schwarzen und weißen Flecken als "Sgraffito" identifizierte. Die Familie Weingartner ließ diese historische Fassade freilegen und restaurieren, und seit damals sind die Figuren und Ornamente, die heute denkmalgeschützt sind, in ihrer ganzen Pracht zu bewundern.
HausGeschichteRegionKontakt
Weinkeller
Sgraffito
Anekdote
Goldene Kugel
homeE-maildeutschenglishfrancais